Gute Moral bringt vierten Sieg in Folge

SV Mengerskirchen – SV Elz 2:1 (1:0)

Auf einem nassen Geläuf in Mengerskirchen musste Mengerskirchen heute gegen dem Tabellenvierten SV Elz ran. Dass Spiele gegen Elz immer brickelnd sind, war im Vorhinein klar.

Mengerskirchen merkte man die Spielfreude nach nun drei Siegen in Folge an, denn sie machten von Anfang an das Spiel und ließen Elz in Halbzeit eins nicht ins Spiel kommen. Ricardo Silva eröffnete die Partie mit einem strammen Schuss, welcher allerdings ans Außennetz ging. Kurz darauf spielte Ricardo Silva auf Maurizio Silva in den Lauf, welcher allerdings am gut agierenden Gästekeeper scheiterte. Die erste und einzige nennenswerte Tormöglichkeit der Gäste in Hälfte eins hatte Dragusha, welcher einen Freistos aus knapp 25 Metern an den Querbalken steuerte. Mitte der ersten Halbzeit durfte die Heimelf dann verdient das erste mal jubeln, denn nach einer Traumkombination durch Ricardo Silva und Maurizio Silva, legte dieser den Ball in die Mitte zum einlaufenden Busch, welcher zur Führung einschob. Die Blau-weißen gingen mit einer verdienten Führung in die Pause denn die Gäste aus Elz konnten sich spielerisch nicht behaupten.

In Halbzeit zwei begann Mengerskirchen erneut druckvoll und bekam kurz nach Wiederanpfiff einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, als Claudio Silva sich den Ball schön am Gästetorhüter vorbeilag und diesem nicht viel mehr übrig blieb als diesen mit einem Foulspiel zu stoppen. Der einzige Schönheitsfehler in dieser Situation war, dass der Schiedsrichter, welcher keinen guten Tag erwischte zum Ersetzen der Mengerskirchener Fans und Spieler hier nicht auf Platzverweis entschied, denn diese Situation war eine klare Torverhinderung. Den anschließend Elfmeter durch Maurizio Silva konnte Gästekeeper Schmitt gut parieren.
Die Partie nahm nun an Fahrt auf, viele kleine, aber auch schwerere Fouls führten zu vielen Verwarnungen. Bis zum Ende passierte nicht mehr als so viel was Torchancen anging. Dann aber für alle Blau-weißen eine Schocksituation. Der mehrmals negativ auffallende Spielertrainer der Elzer, Mehmet Dragusha, legte Maurizio Silva mit einem Horrorfoul um, sodass dieser längere Zeit behandelt werden musste. Das Silva nach dieser Situation keine schlimmere Verletzung erlitt, konnte kaum einer glauben. Der nicht gut leitende Schiedsrichter zeigte Dragusha allerdings nur die gelbe Karte. Die Zuschauer auf dem Platz waren Fassungslos, denn dieses Foul war ein Foul der Marke Körperverletzung.
Silva konnte allerdings nach kurzer Behandlungsphase weiterspielen und leitete nur eine Minute später das nächste Tor der Heimelf ein. Nach einem schönen Driblling über die Außenbahn legte er den Ball quer in die Mitte zum freihstehenden Ricardo Silva, welcher die Führung ausbaute. Da der bereits verwarnte Capli nach dem Tor den Ball wegschoss, schickte der Schiedsrichter ihn frühzeitig zum Duschen. Im Anschluss nutzten die Elzer noch einen Torwartfehler der Mengerskirchener. Born wird nach einem Freistoß der Elzer von Heimkeeper Schermuly unglücklich angefaustet und konnte den Anschlusstreffer erzielen. Die völlig überzogene Nachspieltzeit von 9 Minuten konnten die Blau-weißen auch noch überstehen und gewinnen völlig verdient ihr viertes Spiel in Folge.

Aufstellungen:
SV Mengerskirchen: Schermuly, Zenbil, Meyer, Silva Maurizio, Silva Claudio, Capli, Kühmichel, Silva Ricardo, Heinrichs, Busch, Hölzer ( Silva Max, Schätzle)
SV Elz: Schmitt, Born, Reichwein, Campana, Born Adrien, Balmert, Dragusha, Sztani, Dietrich, Kocakaya,Bungi ( Neis, Häckel)

Tore: 1:0 Rafael Busch (29. Minute) , 2:0 Ricardo Silva (84. Minute), 2:1 Mehmet Dragusha (87. Minute)
Zuschauer: 80
Schiedsrichter: Mario Becker, (Haiger)
Besonderes Vorkommnis: gelb-rote Karte Rezan Caopli (85. Minute wegen Unsportlichkeit)

SV Mengerskirchen II : SV Elz II 0:3 (0:2)

Torschützen unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.