deutlicher Sieg im letzten Spiel des Jahres

SV Mengerskirchen – SV Thalheim 6:1 (1:1)

Zu Beginn der Partie war das Spiel relativ ausgeglichen. Thalheim startete mit viel Tempo ins Spiel, während Mengerskirchen sich verhältnismäßig eher zurückgehalten hatte. So kam Hackel früh zur ersten Tormöglichkeit für die Gäste, allerdings konnte der einheimische Keeper Schermuly zur Ecke abwehren. Mitte der ersten Halbzeit ging Thalheim dann auch verdient durch Löbach in Führung, da Mengerskirchen seit Beginn der Partie nicht wach war und Löbach alleine vor Schermuly zum Abschluss kam. Auch nach dem Führungstreffer war die Heimelf noch nicht richtig im Spiel. Wieder war es Löbach, welcher einen Fehler von Capli nutzte und alleine aufs Tor lief, sein Abschluss landete allerdings über dem Gehäuse. Erst gegen Ende der ersten Hälfte wachte Mengerskirchen so langsam auf und spielte richtig mit. So war es erst Hölzer, welcher am Keeper scheiterte und Maurizio Silva, welcher nach einer kurz ausgeführten Ecke den Ball an den Innenpfosten schoss. Kurz vor Abpfiff, spielte Ricardo Silva den Ball schön auf Maurizio Silva in den Lauf, welcher den dann verdienten Ausgleich erzielte.

In Halbzeit zwei trumpfte die Heimelf dann auf, auch weil Thalheim nicht mehr als so viel machte. Nach einer herrlichen Flanke durch Ricardo Silva, köpfte der mitgelaufene Innenverteidiger Kühmichel per Flugkopfball zur Führung ein. Nur wenige Minuten später war es der zweite Innenverteidiger Tobias Meyer, welcher nach einer Freistoßflanke einen abgefälschten Kopfball von Ricardo Silva vor den Fuß bekam und die Führung ausbaute.
Der außergewöhnlich gut leitende Schiedsrichter musste dann mitte der zweiten Halbzeit den völlig übereifrigen Gästespieler Jonas Eichmann nach seinem sechsten Foulspiel mit gelb-rot vom Platz schicken. Danach ging es Schlag auf Schlag. Rafael Busch schnürrte einen Doppelpack zum 4:1 und 5:1, im Anschluss durfte auch der eingewechselte Bernhard Müller noch zum 6:1 Endstand einschieben. Herausragend war der einheimische Ricardo Silva, der die Partie mit sage und schreibe fünf Vorlagen nahezu im Alleingang entschieden hatte.

Ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Sieg, da Thalheim in Halbzeit zwei nicht mehr wirklich anwesend war.

Aufstellungen:
SV Mengerskirchen: Schermuly, Zenbil, Meyer, Maurizio Silva, Claudio Silva, Capli, Kühmichel, Heinrichs, Ricardo Silva, Busch, Hölzer ( Schätzle, Angelo Silva, Müller)
SV Thalheim: Sven Mehlbaum, Eichmann, Röser, Andres, Frackowiak, Hackel, Schierloh. Hendrik zey, Kunz, Torben Zey, Löbach (Uyanik, Melbaum)

Tore: 0:1 Marcel Löbach (22. Minute), 1:1 Maurizio Silva (38. Minute), 2:1 Kevin Kühmichel (57. Minute), 3:1 Tobias Meyer ( 61. Minute), 4:1 Rafael Busch (76. minute), 5:1 Rafael Busch (81. Minute), 6:1 Bernhard Müller ( 90. Minute)

Schiedsrichter: Jan Christopher Pinstock (Siegbach)
Besonderes Vorkommnis: gelb-rote Karte für Jonas Eichmann (72. MInute)
Zuschauer: 50

SV Mengerskirchen II = spielfrei

Kühmichel und Silva bescheren nächsten Heimsieg

SV Mengerskirchen – FCA Niederbrechen 2:1 (0:0)

In einer unspannenden ersten Halbzeit zwischen Mengerskirchen und NIederbrechen gab es zur ersten Halbzeit eigentlich nur eine nennenswerte Aktion und das war ein Abschluss durch Mengerskirchens Rezan Capli, welcher den Ball aus 16 Metern über das Tor zog,
So ging es auch völlig verdient mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

In Halbzeit zwei blühte die Partie dann etwas auf.
Zuerst setzt Maurizio Silva einen Freistoß aus knapp 20 Metern knapp neben den Pfosten, im Anschluss zog Mengerskirchens Waldemar Hölzer von rechts in die Mitte, zog den Ball aufs lange Eck, doch Gästekeeper Schneider konnte entschärfen.
Mitte der zweiten Halbzeit lag der Ball nach einem Standard das erste mal im Gästetor, jedoch wurde dies berechtigt zurückgenommen, da Busch den Ball mit der Hand ins Tor beförderte.
Nur fünf Minuten später durfte die Heimelf allerdings erneut jubeln, da Kühmichel nach einem Getümmel im gegnerischen 16-Meter-Raum völlig alleine zum Abschluss kam und zur Führung einschob.
Nach zwei weiteren guten Chancen durch Maurizio Silva für die Heimelf und Tim Schneider für die Gästeelf , welche beide vergaben, erhöhte Maurizio Silva kurz vor Schluss mit einem sehenswersten Schlänzer in den rechten oberen Torwinkel auf 2:0.
Aus dem nichts kamen die Gäste aus Niederbrechen nur eine Minute später durch Florian Ratschker nochmal zum Anschluss, dies reichte allerdings nicht mehr.
Den letzten Höhepunkt der Partie hatte der eingewechselte Mengerskirchener Max Silva seitens der Heimelf, welcher sich durch fünf gegnerische Gegenspieler durchtankte, vor dem Tor allerdings nicht mehr konzentriert zu einem Abschluss kam und am Gästekeeper scheiterte.

Niederbrechen zeigte über die gesamte Partie eine kämpferisch starke Leistung, womit sie es den Mengerskirchenern echt schwer machten. Jedoch ging der Sieg der Heimelf aufgrund spielerischer Überlegenheit in Ordnung.

Aufstellungen:
SV Mengerskirchen: Schermuly, Zenbil, Maurizio Silva, Claudio Silva, Capli, Kühmichel, Heinrichs, Ricardo Silva, Busch, Hölzer, Wagner (Schätzle, Max Silva)
FCA Niederbrechen: Y. Schneider, Mestapha, Huber, Flügel, Breser, Eichwald, Schmidt, Kremer, Feiler, Litzinger, J. Schneider ( T.Schneider , Frei, Ratschker)

Tore: 1:0 Kevin Kühmichel ( 64. Spielminute) , 2:0 Maurizio Silva (84. Spielminute), 2:1 Florian Ratschker ( 85. Spielminute)

Schiedsrichter: Dominik Schreiber ( Linter )
Zuschauer: 70
Besonderes Vorkommnis: /

SV Mengerskirchen II – FCA Niederbrechen II 1:6 (0:3)

0:1 Henri Breser ( 12. Spielminute)
0:2 Henri Breser ( 30. Spielminute)
0:3 Maximilian Neu ( 36. Spielminute)
1:3 Niko Rudolf ( 48. Spielminute)
1:4 Bastian Bretz ( 53. Spielminute)
1:5 Jens Ludwig ( 60. Spielminute)
1:6 Patrick Schwarz ( 63. Spielminute)

Siegesserie reißt gegen Merenberg

SV Mengerskirchen – SG Merenberg 1:1 (1:0)

Nach acht Siegen in Folge begann am heutigen Sonntag die Rückrunde. Zum Auftakt war kein geringerer Gegner zu Gast als die Nachbaren aus Merenberg, gegen die man im Hinspiel eine 0:6 – Pleite einstecken musste.

Das Spiel begann verhalten, das Spielgeschen gestaltete allerdings die Heimelf aus Mengerskirchen. Die Spielidee Merenberg war es, über Konter gefährlich zu sein.
Es dauerte eine Weile bis es zu nennenswerten Tormöglichkeiten kam.
Mitte der zweiten Halbzeit hatte Ricardo Silva dann zweimal die Führung auf dem Fuß. Zuerst lief er nach einem feinen Zuspiel durch Maurizio Silva alleine auf Jusmann im Gästetor zu, schiebte denn Ball allerdings knapp neben den Torpfosten, ehe eher nach einer sauberen Freistoßflanke durch Claudio Silva alleine vor dem Tor zum Kopfball kam, jedoch wieder nur auf Jusmann köpfte.
Kurze Zeit später ging Mengerskirchen dann durch ein Eigentor durch Markus Meuser in Führung, welcher eine Hereingabe von Maurizio Silva verhindern wollte und den Ball ins eigene Tor beförderte.
Mit einer knappen Führung marschierten beide Teams bei nasskaltem Wetter in die Kabinen.

In Halbzeit zwei war Mengerskirchen wie auch in der ersten Hälfte der Partie die bessere Mannschaft, vergab die Tormöglichkeiten jedoch leichtsinnig. Mitte der zweiten Halbzeit nahm Mengerskirchen dann mehr und mehr das Tempo raus und kam nicht mehr zu als so vielen Chancen. Wie es dann kommen muss, glich Merenberg gegen Ende der Partie mit seiner zweiten Torchance im Spiel aus. Vorrausgegangen war ein Fehlpass nach einem zu schnell ausgeführten Freistoß des eingewechselten Spielertrainer Schätzle, nach einem weiteren Missverständnis zwischen Keeper Schermuly und Heinrichs, nutzte Dannewitz die Fehlerkette problemlos aus und schob ins leere Tor ein.
Mengerskirchen versuchte nochmal alles, kam aber nicht mehr zu großen Chancen. So konnten die Gäste aus Merenberg sich glücklich schätzen einen Punkt aus Mengerskirchen mitzunehmen, denn die Heimelf verlor das Spiel heute in seiner Offensive.

Erwähnenswert ist dennoch die Leistung des Unparteischen, welcher während der gesamten Spielzeit ruhig, sachlich und fehlerfrei blieb.

Aufstellungen:
SV Mengerskirchen: Schermuly, Zenbil, Silva Maurizio, Silva Claudio, Capli, Kühmichel, Heinrichs, Silva Ricardo, Busch, Hölzer, Wagner ( Schätzle)
SG Merenberg: Jusmann, Dübel, Elenschleger, Orendi, Dannewitz, Scarlatescu, Schlotgauer, Meuser, Schmidt, Pinocy, Sato (Oshima, Simon)

Tore: 1:0 Markus Meuser ( ET – 35. Minute), 1:1 Yannick Dannewitz (76. Minute)

Schiedsrichter: Oliver Klein (Steinbach)
Zuschauer: 100
Besonderes Vorkommnis: /

SV Mengerskirchen II – SG Taunus 2:5 (0:0)

0:1 Torschütze unbekannt
0:2 Torschütze unbekannt
1:2 Max Silva
1:3 Torschütze unbekannt
1:4 Torschütze unbekannt
2:4 Max Silva
2:5 Torschütze unbekannt

SVM eröffnet Online-Shop

Da ist das Ding !!!
 
Unser Online-shop ist ab sofort verfügbar.
 
Ihr seid Spieler und sucht euere Training -und Teamkleidung ?
Ihr seid ein Fan und sucht Bekleidung für den wöchentlichen Besuch am Sportplatz?
Ihr seid Mitglied, Fan oder Spieler und sucht Bekleidung für eure Babys und Kinder, sucht Accecoires für euren Schreibtisch ider alltäglichen Gebrauch oder sucht einfach nur coole Lifestyle-Artikel für euch selbst ?
 
Was auch immer ihr sucht, in unserem neuen Online-Shop habt ihr eine riesige Auswahl und eins können wir vorweg nehmen : Die Artikel sind echt cool und haben Stil !
 
Desweiteren bieten wir Euch folgendes an:
 
Ihr habt den Shop durchstöbert und euch gefallen einige Sachen, welche ihr nun bestellen wollt ?
 
In einer Anfangsbestellung bekommen wir einen gewissen Rabatt, womit ihr euch auch nochmal einen Teil des Preises und die Versandkosten einsparen könnt.
 
Solltet ihr also interessiert sein, meldet euch gerne bei Max Silva, welcher eure Bestellung einmalig gerne aufnimmt.
 
Wir freuen uns riesig euch schon bald in unserer Vereinsbekleidung zu sehen !
 
Viel spaß beim Shoppen 🙂